Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)

 Druckluft-Kompressoren im Test

10 Modelle zwischen 60 & 260 Euro

zu den Bewertungen

zu den Bewertungen

zu den Bewertungen

zu den Bewertungen

zu den Bewertungen

Abbildung

Gerät

Kundenbewertungen Amazon

Premium-Versand

Preis

Zum großen Test

Zum Angebot auf Amazon

 

94,95€

 

 

 

59,80€

 

 

 

144,92€

 

 

 

259,00€

 

 

 

139,99€

 

 

Unser Testergebnis

(Wie wir testen)

92/100

Kompressor Druckluft Güde 8 bar

Black & Decker Kompressor 11 bar

Einhell Druckluft Kompressor 10 bar

Flüsterkompressor Implotex 8 bar

Metabo Druckluft Kompressor 8 bar

Gesamtsieger

Preis-Leistung

Leisestes Modell!

 

 

zum Produkt

zum Test

 

zum Test

zum Produkt

 

zum Test

zum Produkt

 

zum Produkt

zum Test

90/100

89/100

86/100

83/100

zum Test

zum Produkt

Hinweis: Die Tabelle wurde am 19.06.2018 aktualisiert. Aktuelle Preise, Amazon Bewertungen und Versandarten können daher abweichen. Auf den jeweiligen Amazon Produktseiten finden Sie die aktuellen Werte. Die Produktlinks dieser Seite sind Werbelinks und führen zum Amazon Shop - hierdurch erhalten wir bei einem Kauf eine Provision, der Preis erhöht sich dadurch für Sie nicht.

172

recherchierte Kompressoren

63

Test- und Vergleichsstunden

593

evaluierte Kundenmeinungen

Kompressor Test - die beliebtesten Modelle zwischen 60 und 260 Euro

Einen Druckluft Kompressor finden Sie in jeder Werkstatt - und er gehört außerdem auch in den Haushalt eines jeden ordentlichen Heimwerkers. Denn mit einem Kompressor können Sie weitaus mehr, als nur die Reifen am Auto, Motorrad oder Fahrrad aufzupumpen.

Doch Kompressoren gibt es in den Online Shops wie Sand am Meer - wir haben aus über 100 Druckluft Kompressoren 10 Modelle hervorgehoben und möchten Sie mit unseren Testergebnissen beim Kauf beraten.

Zu jedem der getesteten Kompressoren und dem Druckluftwerkzeug haben wir ausführliche Testseiten erstellt, auf denen Sie sich neben vielen Bildern, technischen Daten, Videos und Test-Wertungen auch unsere ganz persönliche Meinung zu allen Vor- und Nachteilen der jeweiligen Kompressoren durchlesen können.

Viel Spaß beim Informieren!

Die 10 getesteten Druckluft Kompressoren

Platz 1: Güde Airpower Kompressor - klein aber oho!

Der Sieger in unserem Kompressor Test kommt aus dem Hause Güde. Dieser kleine Multifunktions-Kompressor arbeitet ölfrei und verfügt über einen Zylinder. Mit einem maximalen Kesseldruck von 8 bar und einem Kesselinhalt von 6 Litern können Sie den fast 10 Kilogramm schweren Druckluftkompressor sowohl als Reifenfüller, aber natürlich auch mit der Ausblaspistole oder einem der mitgelieferten Adapter für Fahrradventile oder Luftmatratzen benutzen. Speziell das Zubehör fanden wir extrem praktisch, denn oft müssen Sie nach dem Kauf eines Kompressors noch weitersuchen... (weiterlesen)

Platz 2: Druckluft Kompressor von Black & Decker - der Preis-Leistungs-Sieger!

Auf dem Bild des zweitplatzierten Kompressors in unserem Test sehen Sie bereits eine der Stärken - das Gerät ist extrem klein und die Aufbewahrung dieses Druckluft Spenders (z.B. im Garagenregal) gestaltet sich dementsprechend angenehm. Aber was steckt in dem kleinen 11 bar Apparat? Wir greifen vor: Einiges! Nicht nur, dass der kleine Druckluftkompressor in unserem Preis-Leistungs-Test den ersten Platz belegt - auch beim Versandriesen Amazon ist dieses Gerät der Bestseller Nr. 1. Über 300 Käufer bewerteten den Kompressor im Schnitt mit 4 Sternen... (weiterlesen)

Platz 3: Einhell TH-AC 240 10 bar Kompressor - 50 Liter Kesselinhalt!

Sollten Ihnen 6 oder 8 Liter Kesselinhalt des Kompressors nicht ausreichen - wie wäre es denn mit 50? Diese bringt der 10 bar Kompressor von Einhell mit - somit haben Sie Luftvorrat für mehrere Vorhaben und müssen nicht gleich wieder nachladen. Auch dieser Kompressor arbeitet ölfrei, somit erhofft man sich als Käufer natürlich einen möglichst servicearmen bzw. wartungsfreien Betrieb des Druckluftkompressors. Für viele stellt sich zuerst immer die Frage: Ist der Kompressor leise? Einhell hat bei diesem Modell extra die Gummiräder vibrationsgedämpft und 2 Standfüße (auch aus Gummi)... (weiterlesen)

Platz 4: Der Flüsterkompressor von Implotex - was steckt dahinter?

Abermals bleiben wir beim Thema "Wie leise ist der Kompressor?" Der vierte Platz im Kompressor Test wird vom Implotex Flüsterkompressor belegt - aber wie leise ist dieser Druckluftkompressor wirklich? Der Hersteller gibt eine Lautstärke von ca. 48-50db an. Damit wäre dieser Kompressor leiser als fast 80% seiner Konkurrenten. Diese Eigenschaft (wenn sie denn stimmt) lässt sich Implotex allerdings auch teuer bezahlen, denn mit ca. 260 Euro schlägt der Kompressor sich im Preis-Leistungs Vergleich eher schlecht im Vergleich zur Konkurrenz... (weiterlesen)

 

Platz 5: Der Metabo 8 bar Kompressor - schnörkellos, praktisch, gut?

Gerade noch so in die Top 5 des Kompressor Tests hat es der Metabo Druckluftkompressor mit 8 bar und 24 Litern Kesselvolumen geschafft. Der öllose Kolbenverdichter verfügt auch über einen Druckminderer und selbstverständlich über ein Manometer. Mit Metabo, einem der bekannten Qualitätshersteller von Werkzeugen machen Sie in jedem Fall nichts falsch was die Garantie angeht - ganze 10 Jahr gewährt Ihnen der Hersteller sogar eine Anti-Durchrostungs-Garantie. Was das Kompressor Zubehör angeht, bekommen Sie eine Schnellkupplung... (weiterlesen)

 

Platz 6: Der 10 bar Kompressor von Scheppach - brachiales Gerät mit viel Kesselinhalt!

Der teuerste Kompressor in unserem Test hat es auf den 6. Platz geschafft - dafür geizt der Scheppach allerdings auch nicht mit Power und Umfang. Am Bild erkennen Sie schon, dass dieser Kompressor sogar 2 Zylinder hat, daraus entsteht eine Leistung von bis zu 2200 Watt oder aber 3 PS. Somit kommt der Scheppach auf eine Ansaugleistung von 412 Litern pro Minute und eine Abgabeleistung von 272 Litern pro Minute. Die 40 Kilogramm lassen sich mit den Rädern zwar entspannt durch jede Garage oder Werkstatt bewegen, allerdings ist der Punkt Mobilität nicht so die Stärke... (weiterlesen)

Platz 7: Einhell TE-AC 230/24 - der erste ölgeschmierte Kompressor im Test

Der erste ölgeschmierte Druckluftkompressor in den Top 10 kommt auch aus dem Hause Einhell und besticht mit 1,5 Kilowatt Leistung sowie einem Kesselvolumen von 24 Litern. Die Wartung soll durch den Entwässerungshahn erleichtert werden - viele Nutzer klagten aber dennoch über Schwierigkeiten bei diesem Prozess. Auch Einhell gibt 10 Jahre Garantie gegen Durchrostung. Die Nutzer waren sich auch beim Thema "Wie leise ist der Kompressor" relativ einig, dass der Einhell auch in der Garage nicht unangenehm viel Lärm macht. ... (weiterlesen)

Platz 8: Varo Druckluftkompressor: 10 bar, 24 Liter Kesselinhalt und 29kg

Auf Platz 8 im Kompressor Test steht mit dem Varo ein durchschnittliches Produkt mit normalen Daten in allen Bereichen. Der Druckluft Kompressor verfügt über 2 Manometer und wird mit 220 Volt betrieben - daraus ergeben sich ca. 2,5PS Leistung und eine Luftansaugung von 250 Litern pro Minute. Der Maximaldruck dieses Kompressors liegt (wie bei vielen anderen Modellen aus dem Test) ebenfalls bei 10 bar. Der 5 Meter lange Druckluftschlauch ist angenehm lang, vor allem wenn man Ausblas-Arbeiten oder Reinigungen mit dem Kompressor vornimmt... (weiterlesen)

 

Platz 9: Perfekt für den Campingplatz - der Akku Kompressor von Einhell

Und schon wieder Einhell - diesmal mit einem besonderen Kompressor, der mit dem Akkubetrieb perfekt für Ausflüge und Einsätze im Outdoorbereich ist. Auch der moderate Preis von ca. 75 Euro hat uns gut gefallen. Dennoch landet der Akku Kompressor nur auf dem neunten Platz unseres Tests, denn Mobilität war nicht das Hauptkriterium unseres Tests der Kompressoren für die Garage oder die Werkstatt. Was die Leistungsdaten angeht, kann der Einhell mit den lediglich 90 Watt allerdings keinesfalls mit den anderen Kompressoren aus dem Test mithalten... (weiterlesen)

 

zum Test

zu Amazon

Platz 10: Mobilität ist das Credo - der Varo POWX1705

Auf dem letzten Platz im Kompressor Test landet ebenfalls ein mobiles bzw. leichtes Gerät des Herstellers Varo (diesen kennen Sie bereits vom 8. Platz). Die 5,6 Kilogramm lassen sich entspannt am Haltegriff durch die Werkstatt oder die Garage tragen - und auch wenn der Varo Druckluftkompressor nicht über einen Akku verfügt, so sind die Leistungsdaten dieses Modells wieder durchaus ansehnlich. Mit 8 bar Maximaldruck und 180 Litern pro Minute Ansaugleistung macht der POWX auch eine Ansage in Richtung der Konkurrenten auf den ersten 8 Plätzen... (weiterlesen)

 

Kompressor Preis: Was kostet mein favorisiertes Modell im Vergleich zum Durchschnitt:

Wie Sie bereits sehen konnten, haben wir 10 elektrische Kompressoren (hauptsächlich ölfrei, teilweise ölgeschmiert) aus den unterschiedlichsten Preis Kategorien getestet. Selbstverständlich sollte sich der Preis eines Kompressors vor allem nach den Kriterien richten, die Sie idealerweise nach Ihren Verwendungsgebieten und der Wirkungsweise des Kompressors ausrichten.

 

Um Ihnen zu veranschaulichen, wie viel Ihr favorisierter Druckluft Kompressor im Vergleich zum Durchschnittspreis kostet, haben wir Ihnen das Ganze anhand einer Grafik veranschaulicht:

Loading...

Der Preis-Leistungs-Sieger im Test der Kompressoren

Für die meisten Käufer ist das Preis-Leistungs-Verhältnis mit eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Kompressors. Völlig egal, ob dieser 10 bar und 50 Liter Kesselinhalt hat oder sogar leise arbeitet - wenn der Kompressor Preis im Verhältnis zur Leistung nicht stimmt, wird es höchstwahrscheinlich ein Fehlkauf.

 

Wir haben jedem Kompressor einen Wert (auf der Skala von 0-100) zugewiesen. So können Sie sich ein Bild davon machen, welcher Kompressor hier wirklich liefert!

 

Der Sieger in dieser Kategorie ist der Black & Decker ASI300 Kompressor (Platz 2 in unserem Test). Neben dem reduzierten Preis von 60 Euro sind die 11 bar, das Kompressor Zubehör und die Einstellmöglichkeiten ein echter Hit! In den über 300 Rezensionen konnten wir nur extrem wenige Kritikpunkte ausmachen.

Das sind die 5 besten Kompressoren im Bereich Preis-Leistung:

Loading...

Im Durchschnitt kosten die 10 beliebtesten Kompressoren aus unserem Test ca. 135 Euro.

 

Von einem Preis in dieser Höhe müssen Sie also circa ausgehen, wenn Sie einen elektrischen Kompressor mit einem Maximaldruck um die 10 bar und Kesselinhalten von 10-50 Litern kaufen wollen.

 

Nutzen Sie die obige Grafik, um sich in dieser Hinsicht einen ersten Eindruck über die Produkte zu verschaffen. Denken Sie aber immer an Ihr Anwendungsgebiet - wenn Sie den Kompressor nur für das Fahrrad und das Auto brauchen, reicht der Black & Decker Druckluftkompressor bestens aus!

Preis-Leistungs Sieger: Black & DeckerASI300:

- 11 bar maximaler Druck

- Zubehör: 3 Ventil Aufsätze

- beleuchtetes Manometer

- 12V oder 220V

- 2 Jahre Garantie

Anwendungsgebiete der Kompressoren

Grundsätzlich gibt es neben der Vielzahl an Modellen natürlich auch einige Unterschiede in der Wirkungs- und Arbeitsweise eines Druckluft Kompressors. Auf diese Gebiete wollen wir im folgenden eingehen.

 

1. Der Kompressor für Auto - Autoreifen, Autopflege und den Schlagschrauber

Ein beliebtes Anwendungsgebiet des Kompressors ist sicherlich das Auto. Hierbei werden die universalen Kompressoren aus unserem Test wahlweise zum Befüllen der Autoreifen (mit einem Reifenfüller-Aufsatz), zur Autopflege (mit der Ausblaspistole) oder aber zum Schrauben mit dem Druckluftwerkzeug (z.B. mit dem Schlagschrauber) eingesetzt. Wenn Sie einen Kompressor für Autoreifen verwenden, achten Sie auf einen großen Kesselinhalt - sonst müssen Sie zu oft nachfüllen.

2. Kompressoren für Druckluftwerkzeuge wie Schlagschrauber oder Druckluftnagler

Wenn Sie in einer kleinen Werkstatt oder aber in der Industrie einen sogenannten Industriekompressor vorfinden, ist dieser meist für die Arbeit mit sogenannten Druckluftwerkzeugen konzipiert. Diese Werkzeuge (z.B. ein Schlagschrauber, ein Druckluftschleifer oder aber ein Druckluftnagler) arbeiten mit wesentlich höheren Maximaldrücken - mit dem kleinen Black & Decker Kompressor werden Sie diese also nicht verwenden können, denn Industriekompressoren sind weniger günstig als die hier von uns getesteten 10 Druckluft Kompressoren.

 

Klassischer Kompressor für Autoreifen

Druckluft-Schlagschrauber mit Kompressor

Lackierpistole mit Druckluft & Schlauch

MEHR ERFAHREN

MEHR ERFAHREN

MEHR ERFAHREN

3. Hochleistungs-Industriekompressoren

Wenn es dann wirklich in den Profi-Bereich geht, kommen sogenannte Industriekompressoren mit Hochleistungsaggregaten zum Einsatz. Diese verfügen über mehrere Kolben, einen großen Tank (ca. 500 Liter oder mehr) und haben neben der Mehrleistung (ab 8 PS aufwärts) natürlich auch immer mindestens zweistellige Maximaldruck Werte.

Außerdem sind diese Kompressoren für den Dauereinsatz ausgelegt - die Luft wird daher stundenlang verdichtet und mit Hochdruck an spezielle Werkzeuge weitertransportiert. Der Motor eines solchen Industriekompressors verfügt in der Regel auch über einen Keilriemen. Auch bei einem Industriekompressor lohnt sich ein Preisvergleich bzw. ein Review - denn die Qualität dieser Produkte ist oftmals auch sehr unterschiedlich.

 

In der Industrie kommen in Verbindung mit einem Kompressor auch häufig sogenannte Druckluftschlauch Aufroller zum Einsatz - diese ermöglichen ein flexibles Arbeiten und verfügen oft über eine Automatik Funktion, um den Schlauch nach der Arbeit wieder schnell und sicher aufzurollen.

 

4. Der Kompressor zum Lackieren

Auch die Malerei bzw. das Lackieren funktioniert nicht ohne Druckluft - somit kommen auch hier Kompressoren mit Rückschlagventil zum Einsatz. Wenn Sie einen Kompressor zum Lackieren suchen, achten Sie abermals auf einen großen Kesselinhalt, denn ansonsten sind Sie an eine Steckdose oder einen externen Generator gebunden.

 

Wie laut darf ein Kompressor sein?

Wenn Sie die 10 Druckluftkompressoren im Test genauer betrachtet haben, ist Ihnen sicherlich auch der sogenannte Flüsterkompressor auf dem vierten Platz aufgefallen. Dieser wirbt mit einer Lautstärke von nur 48-50 Dezibel - damit wäre er leiser als fast 90 Prozent aller anderen Kompressoren.

 

Wenn Sie einen Kompressor in einer Werkstatt verwenden möchten - und diesen häufig im Beisein anderer Mitarbeiter in Betrieb nehmen, wäre es natürlich von Vorteil, wenn Sie darauf achten, dass dieser keinesfalls lauter als 80 Dezibel ist - sonst wird es schnell unangenehm.

 

In Kürze werden wir das Thema Kompressor-Lautstärke genauer unter die Lupe nehmen und 10 Flüsterkompressoren testen und die Ergebnisse auf einer separaten Seite veröffentlichen.

Dieser Industriekompressor mit Anhänger ist selbstredend viel lauter als die Indoor-Flüsterkompressoren

Der Kompressor Testsieger im Beispielvideo

Nach all diesen Testberichten und Bildern zu den verschiedenen Kompressoren möchten wir Ihnen den Testsieger (den Güde Kompressor Airpower 190/08/6 natürlich auch noch im Beispielvideo vorstellen. So können Sie sich ein wesentlich besseres Bild von der Inbetriebnahme, der Lautstärke und auch dem Lieferumfang dieses Druckluftkompressors machen.

 

Wieviel Power hat der Güde wirklich? Diesen Umstand werden Sie natürlich auch nicht im Video erkennen können - hierfür empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf die Testseiten der verschiedenen Kompressoren aus dem Test zu werfen. Dort gehen wir den technischen Daten (wie z.B. der Lautstärke, dem Maximaldruck und dem Kesselinhalt) auf den Grund.

 

Außerdem sagen wir Ihnen, ob Sie mit dem Kompressor lackieren können, oder ob Sie Ihn nur für das Befüllen von Auto- oder Fahrradreifen benutzen sollten.

 

Jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal viel Spaß mit dem Unboxing-Video unseres Kompressor Testsiegers, den Sie aktuell für unter 100 Euro online erwerben können!

 

Abschließend würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen zu den Kompressoren mit uns und den Nutzern teilen würden - hinterlassen Sie doch einfach mal einen Kommentar und erzählen Sie uns, welchen Kompressor Sie haben (und was daran gut oder schlecht ist). Viel Spaß mit dem Video!

Der Testsieger im Video: Güde Kompressor 190/08/6

Aufbau eines Kolbenkompressors

Schemazeichnung des Aufbaus eines handelsüblichen Kolbenkompressors

Kompressor

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

*Diese Seite nutzt Affiliatelinks - was ist das?

Die angegebenen Preise werden

mehrmals täglich aktualisiert - teilweise kann es jedoch zu Abweichungen kommen. Bitte prüfen Sie immer sorgfältig den aktuellen Preis. Als Amazon Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen

Ihre Vorteile:

Amazon Logo

Als Amazon Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen

© 2018 Kompressor & Druckluftwerkzeug.de

Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)

Unser Testsieger: Der Güde Airpower Kompressor

8 bar

6 Liter

94 dB

92/100

Platz 2: Der Black & Decker ASI 300

11 bar

- - -

89 dB

90/100

Platz 3: Der Einhell TH-AC 240/50

10 bar

50 Liter

90 dB

89/100

Platz 4: Der Implotex Flüsterkompressor

8 bar

9 Liter

51 dB

86/100

Platz 5: Der Metabo Basic 250 24W

8 bar

24 Liter

85 dB

83/100

Aufbau eines Kolbenkompressors
Kompressor
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Aufbau eines Kolbenkompressors
Kompressor
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Aufbau eines Kolbenkompressors
Kompressor
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Aufbau eines Kolbenkompressors
Kompressor