Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)

Ölhaltige Druckluft - Ursache & Auswirkungen

Ölabscheider & ölfreie Kolbenkompressoren

Ölhaltige Druckluft und ihre Auswirkung auf die industrielle Verwendung der Kolbenkompressoren

Bei den bekannten Kolbenkompressoren für die Industrie und das Kleingewerbe unterscheidet man grundsätzlich zwischen ölfreien und mit Öl betriebenen Kolbenkompressoren. Speziell letztere sind aufgrund der höheren Leistung sehr häufig in der Industrie vertreten und werden beispielsweise zum Lackieren oder aber in Kombination mit leistungsfähigeren Druckluftwerkzeugen eingesetzt.

Ein großes Manko dieser ölgeschmierten Kolbenkompressoren ist allerdings die Tatsache, dass die Druckluft zu einem kleinen Teil ölhaltig wird - ein Prozess, der beim Verdichten im Kolben seinen Ursprung nimmt.

Darauf möchten wir näher eingehen.

Inhalt:

1. Wie gelangt das Kompressor Öl in die Luft?

2. Auswirkungen auf Druckluftwerkzeuge und Verwendungsgebiete

3. Alternativen - leistungsstärkere, ölfreie Kolbenkompressoren & Ölabscheider

4. Ausblick

5. Quellen

Airbrush Pistole

Abb. 1 - Speziell bei Airbrush-Arbeiten und beim Lackieren ist ölhaltige Druckluft ein Problem

1. Wie gelangt das Kompressor Öl in die Luft?

Durch die ölgeschmierten Kolben gelangt beim Verdichtungsprozess zwangsläufig ein geringer Prozentsatz an Öl in die Druckluft, die der Kompressor erzeugt. Da reine Druckluft jedoch für viele Anwendungsgebiete von Nöten ist, stellt dieser Umstand ein großes Problem für die Industrie dar.

Doch ist es möglich, ölfreie Druckluft mit einem ölgeschmierten Kolbenkompressor zu erzeugen?

Im unten angeführten Beispielvideo erkennt man schnell, dass das Öl durch den unmittelbaren Kontakt zum Kolben im Zylinder natürlich auch mit verdichtet wird - und somit in die Druckluft gelangt.

Ohne zusätzliche Filter oder sogenannte Ölabscheider (siehe Kapitel 3 - Alternativen) ist es also nicht möglich, ölfreie Druckluft mit einem ölgeschmierten Kolbenkompressor zu erzeugen.

Schauen wir uns den Verdichtungsprozess einmal genauer im Beispielvideo an:

Animation 1: So verdichtet ein ölgeschmierter Kolbenkompressor die Druckluft

2. Auswirkungen auf die Industrie und die Verwendungsgebiete

In zahlreichen industriellen Bereichen muss mit absolut reiner Druckluft gearbeitet werden. Diese darf also weder Staub, noch Öl enthalten - dennoch werden häufig große Mengen mit hohem Druck benötigt. Ein Umstand, der leistungsschwächere, ölfreie Kolbenkompressoren hinfällig macht.

2.1 Lackieren

Vor allem bei Lackierarbeiten und im Airbrush-Bereich ist Öl in der Luft ein großes Problem, denn es interferiert negativ mit den Lacken und sorgt für sogenannten "Nebel", schlechte Haltbarkeit oder aber verfälschte Farben.

2.2 Pharmaindustrie mit Reinräumen

Auch in der Pharmaindustrie wird häufig mit pneumatischen Werkzeugen gearbeitet - auch in Reinräumen. Hier muss ebenfalls penibel auf die Reinheit der Druckluft geachtet werden.

2.3. Lebensmittelindustrie - Maische - Wein

Auch hier gilt: Wenn sich in den Schläuchen ölhaltige Druckluft befindet, wird das Enderzeugnis unbrauchbar.

 

3. Alternativen - leistungsstärkere, ölfreie Kolbenkompressoren & Ölabscheider

Ölfreie Kolbenkompressoren sind im Heimbereich und in kleineren Werkstätten bereits weit verbreitet und verrichten dort gute Arbeit - allerdings mit eher niedrigem Arbeitsdruck und überschaubaren Ansaug- und Abgabevolumina. Somit sind sie für Arbeiten im industriellen Bereich nur sehr bedingt einsetzbar.

Sogenannte Ölabscheider sind Abwasserbehandlungsanlagen (dieses Prinzip wird in vielen Bereichen der Großindustrie angewandt), die ölhaltiges Abwasser als Abfallprodukt produzieren.

Schaltet man diese Ölabscheider zwischen die Kupplung des Kolbenkompressors und den Druckluft- oder Pneumatikschlauch, so kann ölfreie Druckluft gewährleistet werden. Dies ist aktuell das am weitesten verbreitete Mittel, um in der Industrie mit starken Kompressoren ölfreie Druckluft zu erzeugen.

Ölabscheider Wirkungsprinzip

Abb. 2 - Schemazeichnung des Wirkungsprinzips eines Ölabscheiders

4. Ausblick

Einige Hersteller (beispielsweise Scheppach, Einhell und Metabo) bringen immer leistungsstärkere, ölfreie Kolbenkompressoren auf den Markt. Fraglich bleibt dennoch, ob diese in der Lage sind, Maximaldrücke > 20 bar und hohe Ansaug- und Abgabevolumina zu erzielen, um dann die ölgeschmierten Kolbenkompressoren zu ersetzen.

Auch die Lebensdauer dieser wartungsarmen, ölfreien Kompressoren ist ein Thema, das viele noch davon abhält, einen solchen Kompressor zu erwerben bzw. einzusetzen.

Die Ölabscheider werden also wohl noch eine Weile ihren Dienst tun und zwischen Kompressor und Druckluftwerkzeug geschaltet bleiben. Auch integrierte Ölabscheider in großen Industriekompressoren sind bereits ein gängiges Mittel, um kein Kompressor Öl in der Luft zu erzeugen.

 

5. Quellen

Leichtflüssigkeitsabscheider - https://de.wikipedia.org/wiki/Leichtfl%C3%BCssigkeitsabscheider

Erzeugung ölfreier Druckluft - http://www.maschinenbau-wissen.de/skript3/fluidtechnik/pneumatik/245-druckluft-oelfrei

Abb. 1: Airbrush Druckluftpistole - https://pixabay.com/de/spray-gun-färgpistol-airbrush-2222038/

Abb 2: Schemazeichnung Ölabscheider - https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c3/ORB-2.jpg

Animation 1: Funktionsweise ölgeschmierter Kolbenkompressor - https://www.youtube.com/watch?v=d7nUNoHeFxQ

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

© 2018 Kompressor & Druckluftwerkzeug.de

Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Airbrush Pistole
Ölabscheider Wirkungsprinzip
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Airbrush Pistole
Ölabscheider Wirkungsprinzip
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Airbrush Pistole
Ölabscheider Wirkungsprinzip
Header mit Logo (Kompressor und Druckluftwerkzeug)
Airbrush Pistole
Ölabscheider Wirkungsprinzip